Digitaler Elternbrief Nr. 6

Liebe Eltern der KGS Buschdorf,

in den vergangenen zwei Wochen wurden wir sowohl von den verantwortlichen PolitikerInnen als auch von der ministeriellen Verwaltung täglich, oft sogar stündlich, mit geänderten oder gar widersprüchlichen Aussagen und Vorschriften konfrontiert. Bereits sicher geglaubte Konzepte mussten angepasst oder verworfen werden. Entschuldigen Sie bitte die dadurch oft wechselnden oder verspäteten Informationen.

Im Folgenden möchte ich Ihnen den derzeitigen Stand der Planungen für die Wiederbeschulung der Klassenstufen 1 bis 4 ab Montag, dem 11. Mai darlegen. Das Konzept, dass ich vorgestern  Abend der  Schulpflegschaftskonferenz vorgestellt habe, sah eine ausschließliche Beschulung der 4. Klassen bis Dienstag, 12. Mai vor. Bedingt durch eine, mittlerweile nicht mehr überraschende Nachsteuerung des Ministeriums, gilt das „rollierende“ Konzept bereits ab Montag, dem 11. Mai. Das heißt auch die Drittklässler steigen teilweise bereits ein.

Das Unterrichtskonzept der KGS Buschdorf in den kommenden Wochen bis zu den Sommerferien (Stand: 08. Mai, 11.15 Uhr):

    Unterrichtsorganisation

  • Die einzelnen Klassenstufen werden, wie bei der Klassenstufe 4 bereits geschehen, in eine kleine Lerngruppe (max. 9 Kinder) und eine große Lerngruppe eingeteilt. Die kleinen Gruppen der a-Klassen (1a, 2a, 3a, 4a) werden jeweils im Klassenraum der 4a unterrichtet, die großen a-Gruppen in der Aula. Die kleinen Gruppen der b-Klassen (1b, 2b, 3b, 4b) werden im Klassenraum der Klasse 4b unterrichtet, die großen b-Gruppen in der Turnhalle. In welche Lerngruppe Ihr Kind eingeteilt wurde und über welchen Eingang sie morgens in das Schulhaus gehen, erfahren Sie in einem Brief Ihrer Klassenleitung.
  • Um der Klassenleitung die Möglichkeit zu geben, beide Klassengruppen unterrichten zu können, wird der Teil der Klasse an einem Tag und der andere Teil am darauffolgenden Tag in die Schule kommen. Grundsätzlich werden die 3. und 4. Klassen am Montag bzw. Dienstag unterrichtet. Die 1. und 2. Klassen am Mittwoch und am Donnerstag.

Ziel ist es, alle Gruppen bis zu den Sommerferien gleich oft in die Schule kommen zu lassen. Der Freitag dient dann insbesondere den Lerngruppen als Ausgleich, die an ihren Wochentagen durch Feiertage oder Ferien keinen Unterricht haben werden. Der letzte Freitag vor den Ferien, dient als Reserve und wird nach Bedarf an noch nicht feststehende Gruppen vergeben. Eine Ausnahme stellt Donnerstag, der 25. Juni dar, an dem ausschließlich die Viertklässler zur Grundschule kommen. Diesen letzten Grundschultag, bevor sie zu einer weiterführenden Schule wechseln, werden wir dann, in welcher Form auch immer, gemeinsam zu würdigen wissen!

Übersicht der geplanten Schulbesuchstage bis zu den Sommerferien:

Mai 2020

Mo11.3ab groß/

4ab klein

18.3ab groß/

4ab klein

25.3ab groß/ 4ab klein
Di12.3ab klein/ 4ab groß19.3ab klein/ 4ab  groß26.3ab klein/ 4ab  groß
Mi13.1ab groß/ 2ab klein20.1ab groß/ 2ab klein27.1ab groß/ 2ab klein
Do14.1ab klein/ 2ab groß21.Ch. Himmelf.28.1ab klein/ 2ab groß
Fr15.1ab klein/ 2ab groß22.Bewegl. Ferientag29.3ab groß/

4ab klein

 

Juni 2020

Mo1.Pfingsten8.3ab groß/

4ab klein

15.3ab groß/ 4ab klein22.3ab groß/ 4ab klein
Di2.Pfingsten9.3ab klein/ 4ab  groß16.3ab klein/ 4ab  groß23.3ab klein/ 4ab  groß
Mi3.1ab groß/ 2ab klein10.1ab groß/ 2ab klein17.1ab groß/ 2ab klein24.1ab groß/ 2ab klein
Do4.1ab klein/ 2ab groß11.Fronleichnam18.1ab klein/ 2ab groß25.4ab  groß

4ab klein

Fr5.3ab klein/ 4ab groß12.1ab klein/ 2ab groß19.1ab klein/ 2ab groß26.Reserve

 

  • Die SchülerInnen können in der Zeit von 8.30 bis 9.00 Uhr eintreffen (offener Beginn). Die jeweiligen Gruppen nutzen je nach dem unterschiedliche Ein- und Ausgänge. Die Klassenleitung informiert Sie im Detail. Der Unterricht beginnt dann um 9.00 Uhr und dauert bis 11.45 Uhr.
  • In den ersten Tagen werden wir mit den Kindern viele organisatorische Dinge besprechen und natürlich auch auf die emotionalen Bedürfnisse eingehen. In der Unterrichtszeit werden vorrangig die Fächer Mathematik und Deutsch erteilt.
  • Zu Hause arbeiten die Kinder weiterhin an ihren von den Klassenlehrerinnen erstellten Arbeitsplänen (Wochenpläne, Padlets, etc.). Hausaufgaben sind in die Arbeitspläne eingearbeitet.

 

Hygienemaßnahmen

  • Die Eltern dürfen das Schulgelände, also auch den Schulhof, weder morgens noch zum Ende des Unterrichts oder der Notbetreuung betreten.
  • Die Kinder haben in den Unterrichtsräumen für die kommenden Wochen fest zugeteilte und mit Namen versehene Arbeitsplätze. Bevor sie diese einnehmen, müssen sie ihre Hände waschen. Den mitgebrachten Mundschutz müssen sie immer dann tragen, wenn sie nicht an ihrem Platz sitzen. Zum Ablegen sollen sie eine mitgebrachte Brotdose benutzen.
  • Die Pause findet gestaffelt statt, sodass der Abstand untereinander auch auf den Gängen und auf dem Schulhof gewahrt werden kann. Auch nach der Pause muss sich jedes Kind die Hände waschen, bevor es an seinen Platz zurückkehrt.
  • Auf den Fußböden befinden sich Markierungen, sodass beim Hereinkommen und Verlassen des Unterrichtsraumes an die Abstandsregeln erinnert wird. Ebenso gibt es feste Wartepunkte vor den Waschbecken.
  • Alle Türen stehen offen, so dass, bis auf die der Toilettenkabinen, keine Klinken angefasst werden müssen.
  • Die Toiletten werden zwischengereinigt.
  • Alle Hygieneregeln werden am ersten Schultag ausführlich mit den Kindern besprochen. Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit dadurch, dass Sie vorab schon mit Ihren Kindern über die bestehenden Hygieneregeln in den Austausch gehen. Hier sind noch einmal die wichtigsten sieben Regeln aufgelistet: Nicht die Hand geben. · Nicht alles anfassen. · Nicht ins Gesicht fassen. · Hände regelmäßig und ausgiebig mit Seife waschen. (Eselsbrücke: Zweimal dabei Happy Birthday singen.) · Husten- und Niesetikette beachten: Husten und Niesen in die Armbeuge. · Benutzte Taschentücher direkt in den Mülleimer werfen. · Und vor allem: Halte 1,5 – 2 m Abstand zu anderen!

OGS

  • Nach dem Unterricht können die OGS Kinder bis 15.00 Uhr in die OGS gehen. Der Bedarf wird in den kommenden Tagen von der OGS-Leitung abgefragt. Auch hier gelten die Hygiene – und Abstandsregeln. Ein warmes Mittagessen kann derzeit nicht angeboten werden, da hierfür zum einen noch kein Konzept vorliegt, zum anderen die Mensa der OGS auch von den Baumaßnahmen betroffen ist.
  • Die OGS –Leitung wird in einem gesonderten Brief u.a. den Betreuungsbedarf abfragen
  • Detailfragen zur OGS-Betreuung können Frau Sanchez und Frau Rieck gerne kontaktiert werden.

 

Notbetreuung

  • Die Notbetreuungsgruppen sind vom Ministerium neu geregelt worden! Ab Montag müssen die Kinder nach Jahrgangstufe getrennt von jeweils einer Lehrkraft betreut werden. Die Gruppen werden künftig nach Jahrgängen getrennt betreut. Es sind neue Räume dafür eingerichtet worden.

Das heißt:

1. Schuljahr2. Schuljahr3. Schuljahr4. Schuljahr
Raum A014

(Raum Klasse 2b)

Raum A0 15

(Raum Klasse 2a)

Raum A017

Raum Klasse 3b

Raum A018

(Raum Klasse 1b)

  • Das aktuelle Formular zur Beantragung der Notbetreuung finden Sie auf schulministerium.nrw.de. Eine direkte Verlinkung zum Formular macht an dieser Stelle keinen Sinn, da es immer wieder unvorhersehbar geändert wird.
  • Die Notbetreuung öffnet um 8.00 Uhr für Kinder, die an diesem Tag keinen Unterricht haben. Eine Notbetreuung vor dem Unterricht (8.00 bis 8.30 Uhr) dürfen wir nicht anbieten.
  • Eine Aufsicht vor Beginn der Notbetreuung findet nicht statt. Schicken Sie Ihr Kind also bitte nicht vor 8.00 Uhr und seien Sie bitte pünktlich zur vereinbarten Abholzeit am vereinbarten Treffpunkt außerhalb des Schulgeländes.

Sollte Ihr Kind oder eine im Haushalt lebende Person eine relevante Vorerkrankung haben und Ihr Kind somit Lernen auf Distanz benötigen, müssen Sie dies der  Klassenleitung schriftlich per E-Mail mitteilen und eine ärztliche Bescheinigung im Anhang beifügen.

Auch wenn es keinen gewohnten Schulalltag geben wird, freuen wir uns schon sehr darauf, nun auch die Klassen 1 bis 3 an der KGS Buschdorf begrüßen zu können.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

gez. Carsten Pöppel

Nächster