Die Schulbücherei

In Zeiten in denen immer wieder beklagt wird, dass Kinder nicht mehr lesen, haben wir vor 4 Jahren eine Schulbücherei gegründet.

Eigentlich war es mehr eine spontane Idee auf einer Schulkonferenz, doch sehr schnell wurde die Idee mit Leben gefüllt.

Dank des Fördervereins, der sich finanziell stark engagierte und der Schule, die Platz und Kapazitäten zur Verfügung stellte, konnten wir bereits im Herbst 2014 mit 400 Büchern starten.

Geplant war, die Bücherei jeden Montag in den ersten beiden Stunden für die Kinder zu öffnen, in denen die Kinder Bücher ausleihen und mit nach Hause nehmen können.

Zusätzlich haben die Lehrer die Möglichkeit, jederzeit mit den Schülern die Bücherei zu besuchen, in dieser Zeit können allerdings keine Bücher ausgeliehen werden.

Die komplette Betreuung der Bücherei, vom Einkauf der Bücher, über das Einbinden, Etikettieren, Dokumentieren, Einräumen und natürlich der Ausleihe  liegt in der Hand von freiwilligen Mitarbeitern.

Das ist viel Arbeit, aber obwohl ich schon lange als Buchhändlerin im Kinderbuchbereich arbeite, habe ich noch nie so begeisterte Resonanzen bekommen, wie durch die Kinder in der Bücherei.

Montags ist die Bücherei immer voll, auf weitere Bände einer Reihe wird fiebernd gewartet, Kinder tauschen sich über bereits gelesene Bücher aus.

Viele Kinder kommen jede Woche und leihen sich etwas aus und berichten uns begeistert von Greg, Petronella oder den neusten Abenteuern von Drache Kokosnuss.

Da wir unsere Bücherei ständig erweitern (mittlerweile über 1200 Titel), achten wir immer darauf Kinderwünsche mit zu berücksichtigen.

Aus diesem Bedürfnis nach neuen Büchern heraus, haben wir ein Projekt ins Leben gerufen:

Die Buchpatenschaften.

Immer zur Einschulung stelle ich mich mit einem Tisch voller neuer Bücher in die Aula und während die Erstklässler ihre erste Stunde erleben und die Eltern Kaffee trinken, verkaufe ich schöne Bücher. Diese wandern allerdings nicht in den Besitz der Eltern, sondern verbleiben in der Bücherei. 

Extra dafür gibt es einen Stempel auf dem steht: gespendet von………..

So finden die Erstklässler ein Buch in der Bücherei, in dem ihr Name steht. Eine Freude für die Kinder und für die Bücherei.

Wenn sie also Lust haben, sich unsere Bücherei einmal anzuschauen oder mitzuhelfen, dann kommen Sie doch einfach montags zwischen 8:00-10:00 Uhr vorbei und sprechen Sie uns an. Selbstverständlich können Sie Ihre Bereitschaft, in der Schülerbücherei mitzuarbeiten, auch der Klassenleitung Ihres Kindes signalisieren.

Juliane Neißen

Leiterin der Schulbücherei

Wichtiges:

  • Geänderte Öffnungszeiten:

    Frau Ulfig (Sekretariat) wird ab jetzt immer dienstags und donnerstags zu den gewohnten Uhrzeiten (8.00 bis 12.30 Uhr) für Sie da sein.

    Kontakt