Unsere Arbeit school Schulanmeldung 2021/22 Unsere Arbeit school Schulanmeldung 2021/22 Unsere Arbeit school Schulanmeldung 2021/22

Digitaler Elternbrief Nr. 23

Liebe Eltern,

von ihrer Klassenleitung haben Sie gestern erste Informationen zur Organisation des Wechselunterrichts ab dem 22. Februar erhalten. Auf Sie kommt jetzt sicherlich wieder die Frage zu, wie Sie Ihr Kind an den Tagen des Distanzunterrichts versorgen können. Eine Herkulesaufgabe, nach so vielen Tagen Schulschließung, die Sie bereits bewältigt haben.

Gerne hätten wir ein konstanteres Modell mit feststehenden Wochentagen ermöglicht, um es Ihnen und den Kindern leichter zu machen. Die Vorteile des durchlaufenden Zweiwochen-Rhythmus überwiegen jedoch:

  • der Abstand zwischen Distanz- und Präsenzunterricht beträgt immer nur ein Wochentag,
  • die Stundentafel kann nur auf diese Weise gänzlich umgesetzt werden,
  • Fachunterricht wie Religion und Englisch kann in den 3. und 4. Klassen regelmäßig sattfinden,
  • die Nutzung Sporthalle bei schlechtem Wetter macht eine feste Stundenzuteilung notwendig, weil wir die Halle jetzt wieder mit der GGS Peter-Klein-Str. gemeinsam nutzen müssen.

 

Die Organisation der Notbetreuung bleibt aus schulischer Sicht die allergrößte Herausforderung. Denn das Kollegium befindet sich durchgängig im Unterricht und kann keine Notbetreuungsgruppe übernehmen. Das OGS-Team hat angeboten eine Notbetreuung im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch am Vormittag zu gewährleisten. Aus acht Klassen werden im Wechselunterricht 16 Gruppen. Aus epidemiologischer Sicht müssten theoretisch 16 getrennte Gruppen gebildet werden. Selbst für die Bildung von acht Notbetreuungsgruppen fehlen das Personal und die Räumlichkeiten. Die Klassenräume sind schließlich bereits täglich belegt. In welchem Ausmaß wir daher die Notbetreuungsgruppen, vor allem am Nachmittag, durchmischen müssen, hängt von der Anzahl der zur Notbetreuung angemeldeten Kinder ab.

Sie haben in den vergangenen Wochen Ihre Kinder alleine oder in Betreuungstandems versorgt. Zur Notbetreuung wurden lediglich Kinder angemeldet, deren Eltern keine andere Wahl hatten. So war es uns möglich, die Notbetreuung zu bewältigen, die Gruppen klein zu halten und uns vor Infektionsgeschehen zu bewahren. Vielen herzlichen Dank für Ihren Einsatz und Ihre Kreativität! 

Im Anhang finden Sie das Anmeldeformular, dass Sie ggf. bitte auf digitalem Weg bis spätestens Donnerstag, 17.02.21 um 12.00 Uhr an die Klassenleitung und an die OGS-Leitung schicken.

Künftig werden die SchülerInnen auch während des Unterrichts an ihrem Platz eine Maske tragen müssen. Dies gilt auch für den Sportunterricht. Geben Sie Ihrem Kind also bitte mindestens drei Masken, vorzugsweise medizinische, zum Wechseln mit in die Schule. Gegebenenfalls auch an den Notbetreuungstagen. Zur Erinnerung haben wir unser Hygienekonzept in Kurzform noch einmal unten angefügt.

In dieser Woche werden alle Eltern auf Elternabenden die Möglichkeit haben, sich mit den Klassenleitungen über die vergangenen Wochen auszutauschen. Wir freuen uns auf die Schulpflegschaftssitzung am Montag, dem 22. Februar in der wir uns  über die Eindrücke aus den Elternabenden austauschen und neue Perspektiven entwickeln werden.

Viele Grüße

 

Carsten Pöppel                       Yvonne Klinke

 

Formular - Anmeldung-Notbetreuung - 22. Februar 2021 zunächst bis zum 5. März 2021. (104,8 kB)

 

Hygienekonzept:

  • Offener Unterrichtsanfang von 8.00 bis 8.15 Uhr (Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht früher. Es gibt keine Hofaufsicht)
  • Eltern dürfen den Schulhof und das Schulgebäude grundsätzlich nicht betreten. Halten Sie beim Bringen oder Abholen bitte die Zugänge zum Schulgelände frei. Verabreden Sie ggfs. einen Treffpunkt abseits der Zugänge.
  • Ein- Ausgänge: alle a-Klassen über Schulhof, alle b-Klassen über Verwaltungseingang (OGS)
  • Händewaschen vor Unterrichtsbeginn, nach der Hof-Pause, vor dem Frühstück
  • Permanente Lüftung der Klassenräume, Kinder ggfs. warm ankleiden   
  • außerhalb des Klassenraums Abstand halten, auf den Gängen rechts gehen
  • Mund-Nasenschutz (täglich drei mitgeben) auch während des Unterrichts und auf dem gesamten Schulgelände. Ausgenommen beim Frühstück (Lüftung, Abstand). 
  • Die Tische der Kinder stehen auf Abstand, konstante Sitzordnung in den Klassen.

Nächster